puder-FitMe-Matte-Poreless-Foundation-Cris-Urena-1x1-800x800-B
Unser Model trägt Puder von Maybelline New York

Puder

ALL

Von perfekt mattiert über makellos strahlend bis hin zu wasserfest – du hast bestimmte Anforderungen an dein Puder? Kein Problem! Bei Maybelline New York findest du genau das Richtige für deinen makellos, vollendeten Teint. Ob als Fixierung über dem Make-up oder um Glanz zu kontrollieren.

Filter nach
  • Puder
    • Alle
    • Benefit
      • Anti-Pickel
      • Fixierend
      • Langanhaltend
      • Mattierend
    • Brand
      • Fit Me!
      • Matte Maker
      • Super Stay
    • Coverage
      • Deckend
    • Finish
      • Matt
      • Wasserfest
    • Form
      • Mit Spiegel
      • Puder

Welches Puder Make-up ist das Richtige für dich?

Von perfekt mattiert über makellos strahlend bis hin zu wasserfest – du hast bestimmte Anforderungen an deinen Puder? Kein Problem! Bei Maybelline New York findest du genau das Richtige für deinen makellos vollendeten Teint. Ob als Fixierung über dem Make-up oder um Glanz zu kontrollieren.

Welche Arten von Puder gibt es?

Grundsätzlich kannst du zwischen zwei Arten von Puder unterscheiden: Loose Powder und Compact Powder. In der Regel verwendest du den transparenten losen Puder, um dein Make-up zu fixieren und deinen Teint zu mattieren und die kompakte Variante, um Unebenheiten auszugleichen und dein Make-up aufzufrischen. 

  • Loose Powder: Die feinen Puderpartikel nimmst du mit einem grossen Pinsel oder einer Puderquaste auf und verteilst sie gleichmässig auf deinem Gesicht. Der Puder nimmt überschüssigen Talg auf und sorgt für einen natürlichen, ebenmässigen Teint. 

  • Compact Powder: Eigentlich einfach zu merken: kompakter Puder ist loser Puder in gepresster Form. Doch die veränderte Textur macht den Unterschied. Kompakter Puder muss stärker verblendet werden als die lose Variante und ist in der Regel deckender. 

  • Welcher Puder ist der richtige für mich? 

    Puder Make-up darf in deiner Make-up Routine nicht fehlen! Das wichtigste ist jedoch dabei, dass du den Puder auf deine Bedürfnisse und deinen Hauttyp abstimmst. Hast du fettige Haut, brauchst du ein mattierendes Produkt und trockene Haut braucht – klar -  Feuchtigkeit. Ob du einen Puder für etwas längerfristiges suchst oder einen, dass dein Dream +1 für eine Beach Party werden soll: Mit Maybelline New York findest du bestimmt deinen Mr. Right. 

  • Matt about you: Das FIT ME! MATTE + PORELESS PUDER ist perfekt für fettige Haut, macht aber auch bei normaler Haut einen exzellenten Job. Dieser Puder mattiert deine Haut bis zu 16 Stunden lang und deckt Poren zuverlässig ab, ohne auszutrocknen. 

  • Beach Party – here I come! Die SUPER STAY FULL COVERAGE 16H POWDER FOUNDATION ist die absolute Geheimwaffe gegen wasserscheue Looks. Der Puder sorgt nicht nur für eine hohe Deckkraft und einen ebenmässigen, frischen Teint, sondern ist auch der perfekte Begleiter, wenn Feuchtigkeit im Spiel ist. Beachparty bis zum Sonnenaufgang, chillen am Pool oder beim Fitnesstraining: 100 % zuverlässig – 100 % perfekt aussehen!

  • Der Puder für Hautperfektion: Mit seiner speziellen Formel mit Salizylsäure mildert SUPER STAY BETTER SKIN PUDER-MAKE-UP nicht nur Rötungen und deckt Unreinheiten zuverlässig ab, sondern wirkt auch bei regelmässiger Anwendung hautperfektionierend. 

  • Der Puder für etwas Längerfristiges: Perfektes Finish und das den ganzen Tag lang? Wenn du etwas suchst, das wirklich hält ohne fleckig zu werden, dann bist du mit dem SUPER STAY 24H PUDER gut beraten. Und: wasserfest ist er auch!

  • Puder auftragen: Unsere Step-by-Step Anleitung

    Vorab ein paar Pinselweisheiten: Loose Powder trägst du am besten mit einer Puderquaste oder einem Powder Brush auf. Kompaktpuder mit einem grossen Make-up Pinsel oder dem beiliegenden Schwämmchen. Für dein Face Sculpting und Contouring verwendest du am besten eine tulpenförmige Blusher Brush. 

    1. Step: Reinige gründlich dein Gesicht und versorge es mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflegecreme. 

    2. Step: Trage - für ein perfekt ebenmässiges Hautbild und als Vorbereitung für deine Foundation - einen Primer auf. Zum Beispiel den MASTER PRIME von Maybelline New York. 

    3. Step: Trage deine Foundation – zum Beispiel die DREAM SATIN LIQUID MAKE-UP von Maybelline New York - mit einem Beauty Blender oder einem Pinsel auf. 

    4. Step: Mit deiner Puder Quaste nimmst du jetzt etwas von deinem Puder auf und klopfst – wenn du losen Puder verwendest – überschüssige Partikel auf deiner Hand ab. 

    5. Step: Beginne in der Mitte deines Gesichtes und arbeite dich mit regelmässigen Bewegungen nach aussen zu deinen Konturen vor. Zum Haaransatz hin blendest du den Puder aus. 

    6. Step: Streiche überschüssigen Puder mit einem feinen Pinsel ab. 


    Warum sollte ich Puder Make-up verwenden?

    Ganz einfach: Weil es ganz schön viel kann. Es mattiert nicht nur deine Haut, verdeckt zuverlässig Hautunreinheiten und zaubert ein ebenmässiges Hautbild, sondern sorgt auch dafür, dass dein Make-up länger anhält und schützt die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und UV-Strahlen. Abhängig von der Puder Art, für die du dich entschliesst, kann er:

  • die Haut mattieren

  • vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen

  • für ein ebenmässiges Hautbild sorgen

  • zuverlässig Unreinheiten abdecken

  • für einen Bräunungseffekt sorgen

  • dafür sorgen, dass dein Make-up länger anhält

  • die Haut pflegen und für ein längerfristig verbessertes Hautbild sorgen

  • Wie wirkt Puder Make-up?

    Puder besteht aus winzig kleinen Partikeln, die sich auf deine Haut legen und unsichtbar mit deinem Hautton verblenden. Diese Partikeln haben stark absorbierende Eigenschaften, saugen Hautfett auf und verhindern somit unschönen Glanz. Wieviel Deckkraft der Puder spendet, hängt von dem Produkt ab und davon, ob du ihn dick aufträgst oder nur als dezenten Schleier. Fakt ist, dass Puder die Haut atmen lässt und nicht unnötig belastet. Manche Produkte beinhalten zusätzlich pflegende Inhaltsstoffe oder einen Lichtschutzfaktor.  

    Für ein puderwohles Gefühl: So macht du deinen Puder haltbarer

    Dein Puder hält länger an, wenn du es statt mit einem Schwämmchen mit einer Puder Quaste oder einen Pinsel aufträgst. Foundation und/oder Primer lässt den Puder noch besser auf der Haut haften und sorgt ebenfalls für ein länger anhaltendes Ergebnis. 

    Wie kann ich mein Gesicht mit Puder Make-up konturieren?

    Puder kann nicht nur für matte Haut und ein samtweiches Finish sorgen, sondern eignet sich auch perfekt fürs Contouring. Für dein sommerliches Face Sculpting kannst du zum Beipsiel die MASTER BRONZE PALETTE von Maybelline New York verwenden. Und so gelingt dir die Haute Contoure: 

    1. Step: Bevor du mit deinem Contouring loslegst, widme dich deiner gewohnten Make-up Routine: Reinige dein Gesicht gründlich, trage deinen Primer auf, verdecke mit Concealer Unreinheiten und Augenringe und sorge mit Foundation für die perfekte Base für dein Contouring. Wie du Augenringe richtig abdeckst verraten wird dir übrigens in einer weiteren Step-by-Step Anleitung. Auch die perfekte Foundation wird dir mit unseren Tipps und Tricks gelingen. 

    2. Step: Nimm einen bronzefarbenen oder dunklen, zu deiner Haut passenden Puder mit einer abgeschrägten Blusher Brush auf und setze ihn unter deinen Wangenknochen an. Trage den Puder entlang der Knochen auf, um deine Wangen hervorzuheben. Übe dabei für ein natürliches Ergebnis nicht zu viel Druck aus. Etwas dunkler Puder auf Schläfen und Haaransatz verleiht deinem Gesicht zusätzlich Struktur. Optional kannst du für noch mehr Ausdrucksstärke deine Kanten schärfen, indem du unter dem Kinn und am Hals ebenfalls dunklen Puder aufträgst und verblendest. 

    3. Step: Jetzt sind die Highlights dran – beziehungsweise die Gesichtspartien, die du mit helleren Farbtönen hervorheben willst. Trage einen hellen oder einen schimmernden Puder auf Nasenrücken, Wangenknochen, Stirnmitte und dein Lippenherz auf. Heller Puder unter den Augen, unter den Augenbrauen und ein kleiner Hauch schimmernder Puder in den Augenwinkeln sorgen für einen wachen Blick. Achte darauf, dass die Übergänge zwischen hellem und dunklen Puder fliessend sind: für ein natürliches Finish musst du diese gut verblenden.

    Ups sieht so aus als waerst du nicht eingeloggt, bitte logg dich ein. Oder Account erstellen.