Gesichtspeeling selber machen? Entdecke mit Maybelline New York dein DIY-Rezept gegen unreine Haut

Reine Haut mit selbst gemachter Kosmetik: Mit einem Gesichtspeeling hast du ein Wundermittel für reine Haut zur Hand. Aber ganz wichtig: Zuerst musst du wissen, welcher Hauttyp du bist und was deine Haut braucht. Wenn deine Haut eher glänzt, neigst du zu unreiner Haut, weil sie zu viel Talg produziert. Wir haben wunderbare Gesichtspeelings für unreine Haut und ebenso tolle Pflegetipps, die deine Haut nach dem Gesichtspeeling verwöhnen. Was wir an selbstgemachten Gesichtspeelings so toll finden: Sie sind einfach herzustellen und kostengünstig – und die meisten Zutaten hat man zu Hause.

Gesichtspeeling: worauf du achten solltest

Grundsätzlich gilt: Ein Gesichtspeeling verwendest du am besten abends. Aus einem ganz einfachen Grund: Deine Haut ist danach empfindlicher – schütze sie vor schädlichen Umwelteinflüssen, aber auch vor dem Sonnenlicht. Über Nacht hat deine Haut nach dem Gesichtspeeling genug Zeit, um sich von der Reibung zu erholen. Den Reinigungseffekt kannst du verstärken, indem du deine Haut nach dem Gesichtspeeling mit einem Gesichtswasser klärst. Dabei empfehlen wir ein sanftes Produkt. Zum Abschluss solltest du deine Haut mit einer Nachtpflege verwöhnen. Auch wenn du unreine Haut hast, tut ihr die Feuchtigkeit gut. Ganz wichtig: wenn du ein Gesichtspeeling selber machst, musst du es sofort danach verwenden – zur Gänze! Verdorbene Zutaten können Hautirritationen verursachen. Und du willst dich ja über gesunde, reine Haut freuen.

Wie funktioniert ein Gesichtspeeling eigentlich?

Unter einem Peeling versteht man eine simple kosmetische Behandlung, bei der die oberste Hornschicht der Haut entfernt wird. Das Gesichtspeeling befreit die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen, aber auch von überschüssigem Talg. Deine Haut kann sich schneller erneuern. Bei einem mechanischen Gesichtspeeling werden Schleifpartikel verwendet, um die Haut durch Reibung zu peelen. Diese Schleifpartikel können, wenn du dein Gesichtspeeling selber machst, Zucker, Salz oder Mohnkörner sein. Bei einem chemischen Peeling wird deine Haut mit Säure wie zum Beispiel Fruchtsäure von abgestorbenen Hautschüppchen befreit. Chemisch kann hier auch ganz natürlich bedeuten, denn auch Ananas und Papaya enthalten die dafür notwendigen Enzyme.

Immer ein guter Tipp für feinere, frischere Haut

Ein Gesichtspeeling lässt dein Hautbild feiner wirken, weil es auch gegen vergrösserte Poren hilft. Die Haut wird durchblutet, sieht frischer aus und kann die Wirkstoffe der Pflege danach besser aufnehmen. Du kannst dein Gesichtspeeling sanft in die Haut einmassieren und danach als Maske 10 Minuten einwirken lassen, um die volle Wirkung zu geniessen. Unreine Haut kannst du ein bis zwei Mal pro Woche peelen. Aber auch wenn du unreine Haut hast, kann diese manchmal sensibler sein. Verzichte dann vielleicht auf das Gesichtspeeling und achte nur auf eine gründliche Reinigung.

Der Unterschied zu einem Scrub

as kann schon für Verwirrung sorgen: Als Scrubs bezeichnet man Mixturen, die einem Gesichtspeeling ähnlich sind, aber grobkörnigere Schleifpartikel enthalten. Sie verwöhnen die Haut am Körper und machen sie seidenweich. Verwende bitte niemals ein Body Scrub im Gesicht, die gröberen Schleifpartikel können zu winzig kleinen Verletzungen und Entzündungen der viel empfindlicheren Gesichtshaut führen. Zudem enthalten sie oft Zutaten wie bestimmte Duftstoffe, die zwar der Haut auf dem Körper guttun, aber im Gesicht zu Irritationen führen können.

Gesichtspeeling selber machen: eine Frage des Hauttyps

Hast du unreine Haut? Ist sie trocken oder empfindlich? Es gibt für jeden Hauttyp das richtige Gesichtspeeling. Und du kannst dich einfach schon auf reine Haut freuen! Welcher Hauttyp du bist, hängt von vielen Faktoren ab. Fettige Haut produziert mehr Talg als nötig – trockene hingegen zu wenig. Das ist auch nicht immer gleich: Bei Stress, schädlichen Umwelteinflüssen, wenig Schlaf oder hormonellen Schwankungen verändert sich dein Hautbild. Die Gesichtspeelings sind so leicht herzustellen, dass du immer wieder ein anderes ausprobieren kannst: je nachdem, wie es deiner Haut gerade geht.

Gesichtspeeling für unreine Haut

Wie gesagt: Wenn du unreine Haut hast, liegt es daran, dass deine Haut zu viel Talg produziert. Das kann verschiedene Ursachen haben. Ein bis zwei Gesichtspeelings pro Woche entfernen überschüssigen Talg und abgestorbene Hautschüppchen. So kannst du dein Gesichtspeeling selber machen: Wenn du zu öliger oder unreiner Haut neigst, sind ölabsorbierende Zutaten wie Tonerde und Quark eine perfekte Basis. Mit Zucker oder Salz als Peelingpartikel bilden sie das passende Gesichtspeeling für dich.

Gesichtspeeling mit Quark – reinigend und intensiv

Zutaten: 2 Esslöffel Quark, 1 Esslöffel Zitronensaft, 1 Esslöffel brauner Zucker

Einfach verrühren, auf die gereinigte Haut auftragen, drei Minuten lang einmassieren und mit lauwarmem Wasser abspülen.

Gesichtspeeling mit Heilerde und Kamillentee – klärend und mild

Zutaten: 1/2 Tasse Kammillentee, 1 – 2 EL Heilerde, 1 TL grobes Salz

Die Zutaten verrühren, sobald der Kamillentee lauwarm ist. Sanft in die Haut einmassieren, zehn Minuten lang als Maske einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen.

Gesichtspeeling mit Backpulver – entschlackend

Zutaten: 1 Päckchen Backpulver, ½ Tasse lauwarmes Wasser

Dieses Gesichtspeeling hat nicht nur einen hautreinigenden Effekt, sondern wirkt einer Übersäuerung der Haut entgegen, lässt den pH-Wert ansteigen und ist entschlackend: Trage den dickflüssigen Brei auf deine Haut auf, massiere ihn sanft ein, lasse ihn rund drei Minuten lang einwirken und spüle ihn ab.

Kaffee als Gesichtspeeling? Macht auch die Haut munter

In deiner Küche ist noch ein Beautyprodukt versteckt – und zwar eines, das meistens im Abfall landet: Kaffeesatz. Kaffee kann bei Akne, Cellulite oder Augenringen helfen und eignet sich ebenfalls, wenn du ein Gesichtspeeling selber machen willst. Neben Koffein steckt Kaffee nämlich voller Antioxidantien, die als Radikalfänger unsere Zellen schützen. Also: Kaffeereste nicht wegschmeissen! Vermische sie lieber mit etwas Honig und Joghurt, reibe das Gesichtspeeling sanft in die Haut ein und lasse es zehn Minuten einwirken. Danach lauwarm abspülen und über sanft gereinigte Haut freuen!

Gesichtspeeling für Sensibelchen

Auch unreine Haut kann manchmal empfindlicher sein als sonst. Dann kannst du beim Gesichtspeeling für Abwechslung sorgen, indem du statt Salz und Zucker einmal Mohnkörner nimmst, die einfach milder sind. Noch eine Idee: Ein Enzym-Peeling aus Ananas und Papaya, das alte Hautzellen ohne Reibung ablöst.

Die richtige Pflege für danach

Ein Gesichtspeeling reinigt deine Haut intensiv und trägt verhornte Hautzellen ab. Darunter kommt neue, wunderbar strahlende, reine Haut zum Vorschein. Die will jetzt aber gepflegt werden. Wir haben ein paar wertvolle Tipps, mit denen du deine Haut nach dem Gesichtspeeling verwöhnen kannst. Ob unreine Haut, sensible Haut oder trockene Haut: Reinige die Haut nach dem Peeling zusätzlich mit einem milden, klärenden Gesichtswasser. Verwende keines, das die Haut zu sehr austrocknet – sie ist nach dem Gesichtspeeling einfach sensibler. Trage danach sorgfältig eine Nachtpflege auf, die zu deinem Hauttyp passt. Du wirst sehen: Deine Haut freut sich. Sie kann die Pflegestoffe nach dem Gesichtspeeling viel besser aufnehmen und wird rosig-frisch strahlen. Für den Extra-Pflege-Kick kannst du auch eine Overnight-Maske oder eine Tuchmaske auftragen und deiner Haut ein ganz besonderes Verwöhnprogramm gönnen. Sie wird es dir danken! Am nächsten Tag kannst du dich über einen frischen Look freuen und deine Haut ganz natürlich strahlen lassen, oder einen der vielen neuen Make-up Trends von Maybelline New York ausprobieren.

Ups sieht so aus als waerst du nicht eingeloggt, bitte logg dich ein. Oder Account erstellen.