Schönheitsgeheimnis Contouring: lerne alles über die Make-up Technik

Wann hast du zuletzt eine Beauty-Influencerin gesehen, die ihr Gesicht nicht mit Contouring zum Strahlen gebracht hat? Dabei geht es dabei nicht um den Glow, sondern um die Gesichtsform. Contouring Make-up gilt als eines der Schönheitsgeheimnisse der Stars. Aber keine Sorge: Du kannst die Contouring Technik auch zu Hause verwenden. Wir verraten dir mit einer einfachen Anleitung, wie es gelingt und dein Contouring Make-up deine Vorzüge unterstreicht. Mit Contouring kannst du kleine Schönheitsfehler kaschieren, die sonst die Harmonie im Gesicht stören könnten – oder anders gesagt: Du kannst deine natürliche Schönheit betonen.

Contouring – komplexe Technik oder einfacher Trick?

Wie es funktioniert? Das lässt sich eigentlich leicht erklären: mit Kontrasten. Im Grunde nutzt du beim Gesichts-Contouring den optischen Effekt von Helldunkel zum Modellieren des Gesichtes und der Gesichtszüge. Genauer gesagt, spielst du mit dem Kontrast zwischen Schattenzonen und Lichtzonen. Schattenzonen werden durch das Auftragen eines Bronzers oder spezieller Contouring-Produkte erzeugt, Lichtzonen mit Highlightern. Fertig ist die Basis für jedes Make-up – von natürlich bis dramatisch. Du kannst jede Lippenstiftfarbe und verschiedenste Lidschatten verwenden und dich stylen, wie es dir gefällt. Natürlich ist Contouring nicht ganz unkompliziert und du kannst nicht einfach improvisieren, aber mit den richtigen Tools, ein paar praktischen Tipps und ein wenig Übung kannst du auch gleich dein nächstes Foto auf Social Media posten und Likes bekommen – wie die Stars!

Contouring formt jede Gesichtsform

So kompliziert ist Contouring allerdings nicht. Beachte einfach folgende Grundregel, ganz gleich, welches Produkt du benutzt: die helle Farbe hebt Gesichtspartien hervor, die dunkle lässt sie zurücktreten.

Je nachdem, ob dein Gesicht eher rund oder länglich geformt ist, verändert sich auch die Contouring Technik. Aber keine Sorge: Die Produkte bleiben gleich – Contouring Make-up wie der Master Sculpt Kontur-Duo-Puder können die Vorzüge deines Gesichts betonen und kleine Problemzonen kaschieren, unabhängig von der Gesichtsform. Mit dem Master Strobing Stick setzt du effektvolle Highlights einfacher denn je: superschnell und superstrahlend – bei einem runden, so wie bei einem länglichen Gesicht.

Beim klassischen Contouring wird die Gesichtsform in zwei Steps modelliert. Mit dem dunklen Ton setzt du Schatten unterhalb der Wangenknochen, des Haaransatzes und um des Kinnes. Mit dem hellen Ton setzt du Highlights auf Stirn, Nase, Kinn und Lippenbogen. Das ist die kurze Variante.

Bereit für eine Anleitung? Bevor du mit dem Contouring so richtig loslegst, solltest du auf eines unbedingt achten: deine Gesichtsform. Denn je nach Gesichtsform werden Licht und Schatten unterschiedlich gesetzt. Ob rund, schmal oder herzförmig – mit Maybelline New York erfährst du, wie du die hellen und dunklen Akzente optimal auf deine Gesichtsform abstimmst.

Contouring Make-up für ein rundes Gesicht

Wenn du ein rundes Gesicht hast, kannst du mit Contouring die Proportionen des Gesichtes harmonischer und ausgewogener definieren:
- Bereite die Haut vor: Sorgfältig reinigen, mit einer Feuchtigkeitscreme pflegen und dann einen Primer auftragen.
- Trage deine Foundation gleichmässig auf und achte darauf, dass keine Flecken oder Unebenheiten zurückbleiben.
- Beginnen wir mit dem Bronzer: Er sollte ein bis zwei Töne dünkler als dein Teint sein. Du kannst mit deinem Bronzer die Seiten des Gesichts von den Schläfen bis zum Kieferknochen, sowie den Bereich der Wangenhöhle optisch zurücktreten lassen.
- Jetzt noch ein Highlighter auf das Kinn und den Bereich über den Wangenknochen auftragen. Bronzer und Highlighter in einem gesucht? Dann nimm den Master Sculpt Kontur-Duo-Puder.
- Verblende die Licht- und Schattenbereiche mit einem Pinsel, der ideal für das Contouring ist.
- Trage noch ein wenig Rouge auf die Wangen auf.

So gelingt Contouring bei einem langen Gesicht

Die beste Strategie zum Wiederherstellen der Proportionen? Wenn die Form deines Gesichts länglich bis oval ist, kann dir das Spiel mit Helldunkel helfen, die Linien optisch zu verkürzen und die Gesichtsmitte zu verbreitern. Du lässt hierbei das untere und obere Ende des Gesichts scheinbar zurücktreten:
- Auch hier kommt es auf die Vorbereitung an: Gründlich reinigen, intensiv pflegen, ein Primer – schon ist dein Gesicht bereit für Contouring.
- Trage deine Foundation auf: Sorgfältig, damit keine Make-up-Reste zurückbleiben.
- Tragen deinen Bronzer mit waagrechten Linien auf den vorderen Bereich des Kinns und am Haaransatz auf.
- Betone die Schläfen, den oberen Bereich der Wangenknochen, den Nasenrücken, den Bereich des Kieferknochens und den Armorbogen mit einem Highlighter, der etwas heller, als dein Teint ist. Auch hier kannst du zum Master Sculpt Kontur-Duo-Puder mit Bronzer und Highlighter greifen.
- Na, wie findest du den Unterschied? Einfach ein wenig Rouge auf die Wangen geben, um den Teint frischer wirken zu lassen, und strahlen!

Contouring für ein herzförmiges Gesicht

- Auch hier kommt es auf die Vorbereitung an: Nach dem Reinigen intensiv pflegen und ein Primer auftragen.
- Trage deine Foundation sorgfältig auf, damit keine Make-up-Reste zurückbleiben.
- Schattiert werden hier der Bereich oberhalb der Schläfen am Haaransatz, sowie der Bereich unterhalb der Wangenknochen von innen nach außen hin zu den Ohren.
- Aufgehellt werden der Bereich unter den Augen, am besten in Dreiecksform, sowie der Nasenrücken. Etwas weniger Schimmer aber dennoch eine hellere Nuance wird auf die mittlere Stirn sowie das Kinn aufgetragen. Auch hier kannst du zum Master Sculpt Kontur-Duo-Puder mit Bronzer und Highlighter greifen.
- Nun ein wenig Rouge auf die Wangen geben, um den Teint frischer wirken zu lassen, und strahlen!

Die richtigen Contouring Tools

Für die ersten Versuche solltest du dir Zeit zum Ausprobieren nehmen. Denn es gibt wohl kaum was Schlimmeres, als sich zu schminken, dann in Stress zu kommen und es am Schluss noch zu vermasseln. Was du außer Zeit noch brauchst? Highlighter, Blush und Bronzer – und natürlich Pinsel.

Setze Highlights

Highlighter gibt es in den unterschiedlichsten Farbnuancen, flüssig oder als Puder. Mit dem Auftragen eines Highlighters betonst du bestimmte Partien deines Gesichts, unter anderem die Wangenknochen, den Nasenrücken, die Augenwinkel oder den Augenbrauen-Knochen.

Bronzer für Konturen

Ein Bronzer schimmert sommerlich und kann deinem Gesicht mehr Ausstrahlung und Ausdruck zu verleihen. Bronzer kann gewisse Partien hervorheben, andere dagegen gänzlich verschwinden lassen.

Rouge für einen zarten Glow

Die zart geröteten Wangen sind es, die uns ein sommerliches Flair ins Gesicht zaubern. Ein Rouge verleiht zu jeder Jahreszeit ein Stückchen Wärme, Frische und vor allem einen gesunden Glow!

Contouring Sticks

Das Cream Contouring ist besonders praktisch – die cremige Foundation lässt sich leicht auftragen. Aber! Die Sticks geben eine höhere Deckkraft ab, weshalb es umso wichtiger ist, mit der Farbauswahl und mit der Menge der Farbe richtig umzugehen. Also vielleicht erst mit ein bisschen Übung ausprobieren!

Das schnelle Contouring für zwischendurch

Eine besonders schnelle Art des Contouring ist der V-Shape. Dafür trägst du erst die dunkle Nuance unterhalb der Wangenknochen auf, so dass sich eine V-Form ergibt. Dann akzentuierst du mit der hellen Nuance den höchsten Punkt deiner Wangenknochen und setzt ein Highlight unterhalb deiner Augenbrauen. Dann verblenden und freuen!

Contouring Paletten – ja oder nein?

Ob du lieber eine Palette oder einzelne Produkte für dein Contouring verwendest, ist eine Frage deiner Gewohnheiten. Mit dem Master Sculpt Kontur-Duo-Puder hast du eigentlich das Essentiellste für Contouring immer dabei, wenn du mit noch mehr Farbtönen spielen willst, kannst du zum Beispiel die Master Bronze Palette verwenden. Inspiriert von den Trend Looks aus New York, vereint die Palette drei schimmernde, perfekt abgestimmte Bronzer-Nuancen und einen strahlenden Highlighter in einem Kit. Ob für einen trendy Summer Ready Style oder einen angesagten Contouring Look mit Extra-Glow – du hast es in der Hand!

Contouring oder doch Strobing?

Der Contouring Look ist dir etwas zu intensiv? Wenn du eher einen dezenten, natürlich frischen Look mit Konturen willst, ist Strobing eine leichte Alternative für dich. Denn beim Strobing geht es darum, die Vorzüge deines Gesichts mit gezielten Highlights zu betonen – und deinen Teint mit einem sommerlichen Glow zum Strahlen zu bringen. Einfach einen Strobing Stick wie den Master Strobing Stick auftragen – fertig ist dein Strobing Look!

Am schönsten bist du, wenn du einfach du bist

Contouring ist nicht dazu da, dein Gesicht komplett zu verändern. Sondern dafür, deine natürliche Schönheit zu unterstreichen. Probiere es gerne aus, experimentiere mit unterschiedlichen Looks, zeig deine vielen verschiedenen Seiten. Und hab Freude daran, wie du aussiehst!

Ups sieht so aus als waerst du nicht eingeloggt, bitte logg dich ein. Oder Account erstellen.